CO2-neutrales Event

Nicht erst seit den sich häufenden Wetterkapriolen ist Klimaschutz ein wichtiges Thema. Es gilt, sich nachhaltig für die Umwelt einzusetzen, erneuerbare Energien zu fördern und Treibhausgase deutlich zu verringern oder gar zu vermeiden.

Objektkultur sieht das genauso und hat sich zum Ziel gesetzt, die selbst ausgerichtete Veranstaltung OKimpulse am 23. September 2016 CO2-neutral auszurichten. Hierfür nutzten wir die Online-Plattform der UNFCCC (United Nations Framework Convention on Climate Change).


Plattform für Klimaneutralität

Die Plattform fördert die freiwillige Neutralisierung sogenannter CERs (Certified Emission Reductions). CERs sind geschaffene (emittierte) Einheiten für die Reduktion von Treibhausgasemissionen, wobei jede CER einer bestimmten Menge Kohlenstoffdioxid oder vergleichbaren Emissionen entspricht. Durch den Kauf bzw. Ausgleich mit CERs werden Einnahmen für weltweit bestehende Klimaprojekte geschaffen, die wiederum die Weiterentwicklung klimafreundlicher Projekte in Entwicklungsländern unterstützen.

Für Unternehmen und Privatpersonen

Die CERs können verwendet werden, um die Treibhausgasemissionen zu kompensieren, die wir in unserem täglichen Leben, beim Reisen oder im Unternehmen erzeugen. Mit dem Footprint Rechner kann jeder seine persönlichen Emissionen berechnen.


Objektkultur unterstützt Windkraftenergie-Projekt

Für unsere Hausmesse OKimpulse brauchen wir eine Vielzahl an IT, um unser Portfolio vollumfänglich vorstellen zu können, und erwarten zahlreiche Gäste aus ganz Deutschland, die mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug anreisen. Darüber hinaus sorgen wir für das leibliche Wohl und nutzen Klimaanlagen, Licht sowie Papier.

Das alles erzeugt einen hohen Anteil an Kohlenstoffdioxid, welches wir durch die Nutzung der UNFCCC-Plattform kompensieren möchten. Aus diesem Grund unterstützt Objektkultur mit seinem CO2-Ausgleich ein Klimaprojekt, im Speziellen das Windkraftenergie-Projekt in Costa Rica.

Die Plattform basiert auf der Microsoft Technologie Azure und dem führenden Open-Source Frontend nopCommerce.


Unser Know-how bei E-Commerce-Projekten

Sollten auch Sie ein E-Commerce-Projekt mit einer Vielzahl digitaler Inhalte und der Integration eines CRM-Systems planen, unterstützen wir Sie gerne mit unserem Know-how bei der Konzeption, Entwicklung und Umsetzung. Herr Gerhard Wiener steht Ihnen hier gerne für jegliche Fragen zur Verfügung. Kontaktieren Sie ihn einfach per E-Mail (gw@objektkultur.de) oder telefonisch (0721 830 40 528).