CRM Portals und CRM 2016 mit neuen Funktionen – Migration bei einer international tätigen Organisation

Die Migration eines Dynamics CRM Servers ist keine Angelegenheit, die sich mal schnell nebenbei erledigen lässt. Umso älter die zu aktualisierende Serverversion ist, desto wohlüberlegter sollte die Vorgehensweise hinsichtlich einer Migration sein: Welche Voraussetzungen sind gegeben? Welche Anforderungen gilt es zu erfüllen? Und welche weiteren Systeme sind ggf. davon berührt?

Unser Kunde, eine internationale Organisation plant die Migration ihres CRM-Systems von der Version 2011 auf die Version 2016. Der von Microsoft vorgegebene Migrationsprozess sieht einen mehrstufigen Prozess vor.

CRM Migration in zwei Schritten

Im ersten Schritt besteht das Hauptziel darin, die Funktionalitäten der bestehenden CRM-Lösung während der Migration zu erhalten. Mehr Komfort bei der Bedienung und verbesserte Funktionen folgen erst im zweiten Schritt. Die neue CRM-Lösung wird dabei so angepasst, dass die Vorteile und Mehrwerte der 2016-Version vollständig genutzt werden können.

Die Umsetzung der Migration erfolgt in agiler Projektvorgehensweise nach einem Best Practice-Ansatz. Dadurch entsteht nicht nur mit weniger Risiko und geringerem Aufwand eine saubere Lösung, sondern auch die Ausfallzeiten der produktiven Lösungen werden vorhersehbarer und somit ein Fallback-Szenario einfacher.

Neue Funktionen durch Dynamics CRM 2016

Ein Upgrade auf Microsoft Dynamics CRM 2016 ist generell zu empfehlen. Es verfügt im Vergleich zu seinen Vorgängerversionen über viele neue Features und zahlreiche Verbesserungen, die im Ergebnis zu einer höheren Produktivität und kosteneffizienteren CRM-Prozessen führen. Mit Neuerungen wie einer verbesserten CRM-App für Outlook, einer verbesserten Excel- und OneDrive for Business-Integration sowie einer umfangreichen Mobile-Unterstützung richtet es somit den Fokus stark auf das Customer Engagement.

Self-Services über CRM Portals

Darüber hinaus erweitert Microsoft sein Dynamics CRM mit zahlreichen Zukäufen, u.a. mit CRM Portals durch die Übernahme des kanadischen Anbieters AdxStudio Inc. CRM Portals ermöglicht die Interaktion mit den Kunden über ein Web-Portal in dem CRM Kontakte eingeladen werden können, sich am integrierten Portal einzuloggen. Kontakte in CRM werden befähigt, sich einzuloggen und mit dem Unternehmen Self-Service-artig zu interagieren.

Generell gilt für jede CRM-Migration, die Hardware- und Software-Voraussetzungen zu klären und darauf basierend aus verschiedenen Migrationspfaden unternehmensindividuell die sinnvollste Variante zu wählen. Objektkultur berät und unterstützt gerne bei der richtigen Entscheidung.